Kleidertausch

 

Tauschen statt kaufen


"Fast Fashion" ist das Geschäft mit der schnellen Mode. Ständig wechseln die Trends. Billige Preise locken zur fröhlichen Schnäppchenjagd und verführen dazu, sich ständig etwas neues zu kaufen. Viele Kleidungsstücke werden oft nur wenige Male getragen und landen dann in der Tonne. Auf diese Weise hat sich die Produktion von Kleidung und Schuhen in nur 15 Jahren weltweit verdoppelt. Die Textilindustrie verursacht damit pro Jahr mehr Treibhausgase als alle internationalen Flüge und Schiffe zusammen. Die Folgen für Umwelt und Klima sind fatal. Billigkleidung belastet nicht nur die Umwelt und vergeudet Ressourcen, sondern führt auch zu üblen Arbeitsbedingungen und Hungerlöhnen für jene Menschen, die die Kleidung herstellen.

Eine gute Möglichkeit, um Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen und dabei trotzdem die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen, sind Kleidertauschparties. Der Begriff sagt eigentlich schon alles! Tortuga Eschersheim veranstaltet etwa zwei Kleidertauschparties pro Jahr.

Die nächste Tortuga Kleidertauschparty findet voraussichtlich am 12. März 2020 im Foyer der Andreaskirche in der Kirchhainer Straße statt.