News und ältere Mitteilungen Anzeige älterer Beiträge unserer Website

Corona-Bestimmungen: Kontaktverbot im November

04.11.2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen der Stadt Frankfurt sind Aufenthalte im öffentlichen Raum nur alleine, in Gruppen von höchstens fünf Personen oder mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Aus diesem Grund finden bis auf weiteres keine Jour-Fixe-Treffen oder andere Veranstaltungen im Gemeinschaftsgarten statt.

Weitere Infos zum Kontaktverbot und Mindestabstand in Frankfurt


Jour Fixe am Montag, 26.10.20, um 19.00 Uhr

18.10.2020

Aufgrund der Corona-Situation treffen wir uns nicht im Andreas-Gruppenraum, sondern im Freien (im Garten). Zieht euch warm an, denn die Kälte greift den Darm an. Programm: Dragon Dreaming Phase 1 Träumen (Anregung)


Ein unvergesslicher Abend

22.09.2020

Die Violinen-, Feuer-, Tanz- & Licht-Show im Hof des Eschersheimer Wasserturms: ein magischer Spätsommer-Abend, an den wir uns noch lange erinnern werden! Herzlichen Dank an das Künstlerinnen-Duo #MA*KE//ART// und an die K.D.St.V. Moeno Franconia für die freundliche Unterstützung und Gastfreundschaft!


18. September: "Showtime"

01.09.2020

#MA*KE // ART

VIOLINEN-, FEUER-, TANZ- & LICHT-SHOW

Marta Danilkovich (Violine) · Keiko Schmitt (Tanz)

Freitag, 18. September 2020

Eschersheimer Wasserturm (im Hof)
Allendorfer Straße 76 · 60433 Frankfurt-Eschersheim

Wegen der großen Nachfrage wird es zwei Vorstellungen geben. Die erste Vorstellung um 20.00 Uhr ist bereits voll besetzt. Es gibt noch freie Plätze für die Vorstellung um 21.00 Uhr.***

Freut euch auf wundervolle Live-Musik und Tanz mit beeindruckenden Feuer- und Lichtrequisiten! Die Violinistin Marta Danilkovich und die Artistin Keiko Schmitt unterhalten euch in ihrer brillanten Show mit Film- und Tanzmusik, Rock, Soul und Metal auf der Geige und fantasievollem, abwechslungsreichem Flow Arts basiertem Tanz mit Feuer und Licht. #MA*KE//ART auf YouTube


Fallobst für Kuchen und Apfelmus

31.08.2020

Wer hat Lust auf Fallobst-Äpfel aus einem Eschersheimer Garten, z.B. für Kuchen und Apfelmus? Bitte melden bei Corinna, Tel. 0174 318 48 48. – PS: Pflaumen gibt es auch …


Workshop am Samstag, 22.8.

21.08.2020

Sofern es nicht regnet, findet am Samstag, 22.8., ab 11.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr ein kleiner Garten-Workshop auf Tortuga statt. Einige Hochbeete müssen repariert oder für die Herbstbepflanzung vorbereitet werden. Außerdem ist geplant, einen weiteren Kompost anzulegen. Besucher und Gäste sind wie immer herzlich willkommen!


Tanz-Show & Live Musik mit Duo Ke'An

02.08.2020

Mini Open-Air-Event mit live Hang Drumming von Anja Troschau (Hang = eine Art Klangschale und Trommel) und Tanz-Performance von Keiko Schmitt, aka Duo Ke'An.

Vorprogramm: Rui Simon

Einlass 20.00 Uhr · Show-Beginn ca. 20.30 Uhr · Show-Ende gegen 21.00 Uhr · Garten geöffnet bis ca. 22.00 Uhr · Eintritt frei

Zum Konzert bitte nach Möglichkeit eigene Picknickdecke mitbringen. Auch Getränke und Speisen (nur für sich selbst bzw. den eigenen Haushalt) gerne von zu Hause mitbringen oder vor Ort besorgen (z.B. Pizzeria). Kleine Geldspenden willkommen. – Bitte Abstands- und Hygieneregeln beachten! Kontaktdaten der Besucher*innen müssen erfasst werden. – Im Gemeinschaftsgarten gibt es keine Toilette.

Have fun

😁

Tortuga Sommergarten

30.07.2020

Sommergarten in Eschersheim: Ein kleines Angebot für alle Daheimgebliebenen – wir stellen in dieser und der kommenden Woche bei schönem Wetter donnerstags, freitags und samstags am Abend Biertische und Sitzbänke im Gemeinschaftsgarten auf. Getränke gibt es in der Nähe zu kaufen oder von zu Hause mitbringen. Den Sonnenuntergang entspannt im Gemeinschaftsgarten genießen, z.B. mit einem leckeren Sundowner, einem Snack, einem Glas Wein oder einer Partie Wikinger-Schach.

Chill-Out im Gemeinschaftsgarten am Wasserturm
jeweils von ca. 19.30 bis 22.00 Uhr (nur bei schönem Wetter*)
Termine: Do. 30.7. · Fr. 31.7. · Sa. 1.8. · Do. 6.8.. · Fr. 7.8. · Sa. 8.8.
* Ggf. Hinweise auf der Website (unter "Aktuelles") beachten

• Bitte Abstands- und Hygieneregeln beachten • Kontaktdaten müssen hinterlassen werden • Keine Toilette vor Ort vorhanden • Abfälle bitte daheim entsorgen

Erste Hilfe für den Lindenbaum

28.06.2020

Die Blätter der alten Eschersheimer Dorflinde sind am Vertrocknen und der Baum hat bereits große Mengen an Laub verloren. Es drohte die Gefahr, dass bis zum Ende der Sommerferien der Lindenbaum ganz ohne Blätter dastehen würde. Die Schüler*innen der Ludwig-Richer-Schule begannen, den Baum per Giesskanne und Menschenkette zu giessen. Aber das reichte nicht aus. Am 23. Juni veröffentlichte die Schulleitung der Ludwig-Richer-Schule einen Aufruf "Rettet den Lindenbaum". Tortuga Eschersheim verbreitete den Aufruf weiter und schritt dann zur Tat.

Als Erste-Hilfe-Maßnahme wurde am Do., 25. Juni morgens mit dem Equipment des Gemeinschaftsgartens ein Wasserschlauch von einem Wasserhydranten entlang der Eschersheimer Landstraße zum Lindenbaum verlegt. Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Richter-Schule bewässerten mehrere Stunden lang den Lindenbaum, damit das Wasser auch die tiefen Schichten der Erdreichs erreicht. Durch den Tortuga-Schlauch erhielt der Lindenbaum am Donnerstag als "erste Hilfe" etwa 5 Kubikmeter Wasser.

Am Fr., 26. Juni wurde die Aktion wiederholt. Tortuga wurde angefragt, ob die Bewässerung notfalls auch am Wochenende fortgesetzt werden kann. Doch dann rückte das Grünflächenamt mit einem Feuerwehrschlauch und Personal an. Es stellte sich heraus, dass das unterirdische Bewässerungssystem, mit der der Lindenbaum künstlich bewässert wird, verstopft war. Das Problem wurde gelöst und nun sollte der Lindenbaum wieder ausreichend Wasser zur Verfügung haben. Mit etwa zwanzig Kubikmeter Wasser wurden im Laufe des Freitags per Feuerwehrschlauch das Erdreich bewässert. Außerdem kam ein Team vom HR für eine kleine Reportage.

Von vielen Seiten (Schulleitung, Grünflächenamt, Nachbarschaft) gab es anschließend viele Dank und Lob für den Einsatz der Schulkinder der Ludwig-Richter-Schule und für die "Erste-Hilfe-Aktion" von Tortuga.

Dass Phänonem, das manche Bäume in Großstädten schon im Sommer ihr Laub verlieren, tritt schon seit vielen Jahren auf. Es gibt verschiedene Gründe dafür. Neben Bodenversiegelung und Schadstoffbelastung fordert auch der Klimawandel seinen Tribut.

https://www.welt.de/wissenschaft/article145792812/Warum-die-Stadtbaeume-schon-ihre-Blaetter-abwerfen.html


Es geht aufwärts

15.06.2020

Hopfen haushoch

Das sprichwörtliche Ende der Fahnenstange ist erreicht! Der Hopfen, der an der Fassade des Stromhäuschens wächst, hat die obere Querstrebe in etwa 3,50 m Höhe innerhalb von zwei Monaten erklommen. Das entspricht einer Wuchsgeschwindigkeit von etwa 6 cm pro Tag. 👍


Artischock’n Roll

Von ursprünglich zwei Artischocken im Gemeinschaftsgarten hat eine den Winter nicht überstanden. Die andere schießt seit dem Frühjahr aus dem Beet wie eine Rakete. Aus diesem Grund und in Anlehnung an den Namen der berühmten Klimaaktivistin und Kapitänin der „Sea-Watch“ trägt die Artischocke nun den Namen „Carola“. 😊


Kontaktbeschränkungen

Die Beete werden in diesem Jahr über Beete-Patenschaften gepflegt. Die Treffen der Garten-Crew finden seit Ende Mai wieder wöchentlich und nicht mehr per Video-Konferenz, sondern live und im Garten statt. Workshops und andere größere Veranstaltungen können derzeit aber noch nicht wieder stattfinden.